Stangenbrote (Baguettes)

Zutaten
    • 750   g   Weizenmehl (W700 od. W1050)
    • 0,50  l    Wasser (kühl)
    •  30   g    Hefe
    •   2   EL  Sauerrahm (ca. 60g)
    •   1   EL  Salz  (ca. 15g)
    • 1/2  EL  Malz pulver (od. Zucker)

 

Arbeitsschritte:

Teigbereitung 

  • Mehl, Salz und Malzpulver (Zucker) in einer Teigschüssel mischen
  • restliche Zutaten dazugeben und alles zu einem Teig verarbeiten.
  • Teigschüssel abdecken;
  • Teigruhe 1 - mindestens 1 Std./maximal 2,5 Std.
  • Teig aus Schüssel geben und für die Portierung vorbereiten.

Portionierung Überschrift 3

  • Teig in 4 gleich große Stücke teilen

Formgebung

  • Teigstücke zu einer losen runden Kugel formen
  • Teigstücke länglich ausrollen, Länge = Backblechlänge
  • Geformte Teigstücke auf ein Backblech legen

Teigruhe 2

  • geformte Teigstücke mit einem Stofftuch abdecken
  • nochmalige Teigruhe  ca. 20 bis 25 Minuten
  • nach 10 Minuten: Backrohr auf ca. 210oC
  • Stangenbrote mit einem Wellenschliffmesser schräg einschneiden

Backprozess

  • Backofen hat Temperatur erreicht
  • Kastenformen ab ins Backrohr
  • Backzeit: ca. 40 Minuten

Nach dem Backen

  • Brot auf ein Gitter zum Auskühlen legen
  • Oberfläche mit Wasser bestreichen

Tipps für Ernährungsbewusste und Vollwertbrötler

Zutaten mit 2/3 Vollkornanteil      Vollwertbrötler

    • 500   g   Weizenvollkornmehl                    
    • 250   g   Roggenmehl  (R960)                         
    • 0,50  l    Wasser (kühl) 
    •  30   g    Hefe    
    •   2   EL   Sauerrahm (ca. 60g) 
    •   1   EL   Salz  
    • 1/2  EL   Malzpulver (od. Zucker)

Zutaten für Vollwertbrötler

    • 500   g   Weizenvollkornmehl
    • 250   g   Roggenvollkornmehl
    • 0,50  l    Wasser (kühl)
    •  30   g    Biohefe
    •   2   EL   Bioauerrahm (ca. 60g)
    •   1   EL   Meersalz (Reformhaus)
    • 1/2  EL   Biomalzpulver

EINFACH

  • nur ein Grundrezept für viele verschiedene Brot- und Gebäcks Sorten
  • Fachwissen in Form einer „KLEINEN ROHSTOFFKUNDE“ und den „5 GOLDENEN BACKREGELN“
  • alle Rezepte sind auf die häuslichen Möglichkeiten (Backrohr) abgestimmt

SICHER

  • mit nur 5 Regeln („DIE 5 GOLDENEN BACKREGELN“) zum sicheren Backerfolg
  • Grundrezept gilt für alle Brot-/Gebäcksorten, das schafft Routine und Sicherheit
  • Sie wissen was im Brot drin ist und welche Zutaten verwendet wurden.

GESUND

  • Sie bestimmen den ernährungsphysiologischen Wert der Zutaten
  • Sie bestimmen den Anteil von Vollkornmehlen und Bioprodukten
  • Keine Zusatz- und Konservierungsstoffe

PERSÖNLICH

  • Sie bestimmen über die Qualität (z.B. Biogetreide) der Zutaten;
  • Sie bestimmen die Geschmacksrichtung durch Zugabe von besonderen Zutaten (Gewürze, Samen, Saaten usw.)
  • Sie können, ausgehend vom Grundrezept, neue Brotrezepte kreieren

Meine Person

slider3 150x150

Mag. Karl Eller vulgo Tiroler Eigenbrötler
Bäckerlehre, 3 Gesellenjahre, Abendschule, Matura,
Lehramtsprüfung, Studium der Geschichte und Volkskunde,
Referent und Kursleiter zu folgenden Themen:
Brotgeschichte allgemein, Brotgeschichte von Tirol, Brot und
religiöse Verehrungsrituale, Alte Tiroler Brotrezepte, Brot der
Tiroler Bergbauern, Brotbacken einfach gemacht usw.