Vollwertpizza - Rezept und Zubereitungshinweise

Foto2

 

Wichtige Grundsätze der Vollwerternährung

  • Bei den Zutaten werden ausschließlich Bio-Produkte verwendet.
  • Beim Mehl handelt es sich um ein Vollkornmehl.
  • Alle Getreidearten, Samen und Saaten kommen in verschiedenen Formen zum Einsatz. Zum Beispiel kommen während dem Spätherbst und der Wintermonate gekeimte Samen und Saaten zum Einsatz.
  • Beim Teig werden keinerlei zusätzliche Backmittel verwendet.
  • Rohkost, (Obst, Salate und Gemüse) stehen im Vordergrund.
    Auf Fleisch- und Wurstwaren wird gänzlich verzichtet.
  • Die Zutaten werden möglichst frisch und schonend  (z.B. Dampfgaren) zubereitet.
  • Keine Lebensmittel aus Konserven

Rezept - Grundteig und Zubereitungshinweise

Rezept für 2 Pizzabackbleche (rund)

400 g   Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
0,25 l Wasser (kalt) Teig sollte sich kühl anfühlen
15 g Hefe
10 g Salz
3 EL Olivenöl (kalt gepresst)
10 g Malzpulver oder Zucker (nicht unbedingt notwendig

Für die Pizzasauce (2 Pizzen)
250 g Tomaten
100 g Olivenöl (ca. 4 EL)

Tomaten mit heißem Wasser überbrühen und schälen. 2 EL Olivenöl dazugeben und Pürierstab mixen. Mit Salz, Pizzagewürz od. Oregano und eventuell ein wenig Chilligewürz kräftig würzen.

Zutaten (für eine Pizza)

80 g Champignons (blättrig schneiden)
80 g Zucchini (feine Blätter schneiden
80 g Melanzani/Obergine (würfelig schneiden)
100 g Tomate
120 g Pizzakäse (gerieben oder würfelig)
Pizzagewürz oder Oregano zum Bestreuen!

Teigzubereitung

  • Mehl in eine Schüssel geben, Salz und Malzpulver dazugeben und gut vermischen
  • Hefe hineinbröseln, Öl und Wasser dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten (kneten)
  • Teigruhe - mindestens 3 Stunden, kann im Kühlschrank bis zu 8 Stunden aufbewahrt werden. 

 

Zubereitung Vollwertpizzen

Pizzateig PizzablechPizzateig PizzablechDen Teig teilen und beide Teile zu runden Teigstück ausrollen (Rollholz bzw. Nudelwalker)

Runde Teigstücke auf ein Pizzablech mit Backtrennpapier legen. Sollte kein Pizzablech vorhanden sein, das runde Teigstück mit dem Backtrennpapier einfach auf ein Backblech legen.

 

 

Backrohr vorheizen. Backblech oder Backtitter auf untere Schiene legen. Backtemperatur: 205oC

Bei beiden Pizzateigen die Pizzasauce gleichmäßig verteilen

Nun den Pizzakäse (gerieben) gleichmäßig verteilen

Foto2Zum Schluß die vorbereiteten Zutaten auf der Pizza 1 verteilen und Oregano oder Pizzagewürz drüber streuen

 

 

 


Nachdem das Backrohr die Backtemperatur erreicht hat, die Pizza ab ins Backrohr. Backzeit: 20 bis 25 Minuten

Tipp!! Sollte die Pizza an der Oberfläche schnell bräunen, die Pizza mit Alufolie abdecken. 

Foto1In der Zwischenzeit Pizza 2 vorbereiten. 

Je nach Bedarf mit verschiedenen Gemüsearten belegen.Bei dieser Pizza möchte ich Ihre Fantasie und Wünsche walten lassen. Diese Pizza wurde mit Zucchin, Zwiebel, Mais und Kidneybohnen zubereitet.

 

 

 

1. Pizza aus dem Backrohr, 2. Pizza ins Backrohr

Foto3

Pizza fertig

 

 

 

****Guten Appetit****

EINFACH

  • nur ein Grundrezept für viele verschiedene Brot- und Gebäcks Sorten
  • Fachwissen in Form einer „KLEINEN ROHSTOFFKUNDE“ und den „5 GOLDENEN BACKREGELN“
  • alle Rezepte sind auf die häuslichen Möglichkeiten (Backrohr) abgestimmt

SICHER

  • mit nur 5 Regeln („DIE 5 GOLDENEN BACKREGELN“) zum sicheren Backerfolg
  • Grundrezept gilt für alle Brot-/Gebäcksorten, das schafft Routine und Sicherheit
  • Sie wissen was im Brot drin ist und welche Zutaten verwendet wurden.

GESUND

  • Sie bestimmen den ernährungsphysiologischen Wert der Zutaten
  • Sie bestimmen den Anteil von Vollkornmehlen und Bioprodukten
  • Keine Zusatz- und Konservierungsstoffe

PERSÖNLICH

  • Sie bestimmen über die Qualität (z.B. Biogetreide) der Zutaten;
  • Sie bestimmen die Geschmacksrichtung durch Zugabe von besonderen Zutaten (Gewürze, Samen, Saaten usw.)
  • Sie können, ausgehend vom Grundrezept, neue Brotrezepte kreieren

Meine Person

slider3 150x150

Mag. Karl Eller vulgo Tiroler Eigenbrötler
Bäckerlehre, 3 Gesellenjahre, Abendschule, Matura,
Lehramtsprüfung, Studium der Geschichte und Volkskunde,
Referent und Kursleiter zu folgenden Themen:
Brotgeschichte allgemein, Brotgeschichte von Tirol, Brot und
religiöse Verehrungsrituale, Alte Tiroler Brotrezepte, Brot der
Tiroler Bergbauern, Brotbacken einfach gemacht usw.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.